Mobilität bedeutet Selbstständigkeit

So lange wie möglich selbstständig bleiben - Wer wünscht sich das nicht?

Lassen jedoch aufgrund des Alters oder einer anderen Erkrankung die körperliche Kraft oder die Beweglichkeit nach, werden selbst alltägliche Dinge zum Problem. Wir wissen daher, dass Gesundheit ein geliehenes Glück ist und bieten Ihnen als betroffene Person passende Hilfsmittel an, die Ihre Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und Mobilität im Alltag erhöhen.

Gerade unsere Elektromobile machen Sie für alltägliche Aktivitäten wieder mobil. Mit deren Hilfe bleibt eine Spazierfahrt durch die Stadt, durch die Natur, ein Einkaufsbummel oder ein Besuch bei Freunden weiterhin ein schönes Erlebnis und das mit einem geringen Kraftaufwand.

Vereinbaren Sie gerne eine Probefahrt bei uns, wir beraten Sie gerne! rehatechnik@medi-center.de

Elektromobile dürfen ohne Führerschein gefahren werden

Die Höchstgeschwindigkeit für Elektromobile beträgt 15 km/h, bei dieser Geschwindigkeit besteht für Sie als Elektromobilfahrer keine Pflicht zum Führen einer Fahrerlaubnis. Allerdings müssen Sie für den Gebrauch des Elektromobils mindestens 15 Jahre alt sein.

Nutzung des Elektromobils

Grundsätzlich dürfen Sie mit Ihrem Elektromibil überall dort fahren, wo sich Fußgänger bewegen. Dies sind z.B. Fußgängerzonen, Gehwege, Parks, Einkaufspassagen usw. Dabei ist allerdings Schrittgeschwindigkeit geboten. Auch dürfen Sie mit Ihrem Elektromobil auf der Straße fahren und das ohne Helm. 

Sie können Ihre Elektromobil überall dort parken, wo auch Fahrräder abgestellt werden können.

Besitzen Sie ein Elektromobil mit 6 km/h benötigen Sie keine extra Versicherung, Sie sind über Ihre bestehende Haftpflichtversicherung versichert. Weist Ihr Elektromobil eine Geschwindigkeit von mehr als 6 km/h auf, benötigen Sie ein Versicherungszeichen, wie bei einem Mofa, sowie eine Allgemeine Betriebserlaubnis der Straßenverkehrsbehörde.

Unterstützung von Krankenkassen

Krankenkassen können die Kosten für ein Elektromobil übernehmen, da diese eine Sonderform des Elektrorollstuhls sind und grundsätzlich als Hilfsmittel anerkannt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt und lassen sich ein Rezept ausstellen, wir helfen Ihnen bei der Wahl des passenden Elektromobils und bei der Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse.